Sie verwenden einen veralteten Browser. Laden Sie sich hier einen neuen herunter!
Neu
Das neue Exposé 4.0 der<br> S Immobilien GmbH Das neue Exposé 4.0 der
S Immobilien GmbH

Eigenheim finanzieren

28. Dezember 2018
Eigenheim finanzieren

Spielen Sie momentan mit dem Gedanken sich eine eigene Immobilie anzuschaffen? Für viele Deutsche stellen die eigenen vier Wände einen echten Lebenstraum dar. Doch was gibt es beim Hauskauf alles zu beachten. In den nächsten Absätzen informieren Sie darüber, was Sie alles beachten müssen, wenn Sie Ihr Eigenheim finanzieren möchten.

Die ersten Schritte

Ein Eigenheim zu erwerben bzw. zu bauen ist immer spannend. Klar, am liebsten würden Sie noch heute loslegen und so schnell wie möglich in die eigenen vier Wände ziehen. Jedoch sollten Sie einige Punkte beachten, bevor Sie bei Ihrer Bank nach einer geeigneten Finanzierung fragen.
Im ersten Schritt sollten Sie einmal Ihre kompletten monatlichen Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen und schauen, wie viel Geld Ihnen am Ende des Monats noch zur Verfügung steht. Gehen Sie dabei lieber etwas pessimistischer vor. Am Ende freuen Sie sich, wenn Ihnen mehr Geld zu Verfügung steht, als gedacht.
Außerdem können Sie schon einmal überlegen, wie hoch Ihr gewünschter Darlehensbetrag sein soll und welche Tilgungsgeschwindigkeit für Sie in Frage kommt. Möchten Sie das Darlehen eher schnell in größeren Schritten oder eher langsam in kleineren Schritten an Ihre Bank zurückzahlen?
Der erste Schritt ist getan. Nun können Sie mit Ihrer Bank ein Beratungsgespräch vereinbaren, in dem Sie alle wichtigen Fragen rund um das Thema „Eigenheim finanzieren“ klären. Lassen Sie sich von Ihrem Berater über die Konditionen und vor allem über den Zinssatz des Darlehens informieren.
Dabei sollten Sie immer Ihre finanziellen Gegebenheiten im Blick behalten!

Eigenheim finanzieren – Wird Eigenkapital benötigt?

Wenn Sie über Eigenkapital verfügen, wirkt sich das positiv auf Ihre Finanzierung aus. Es empfiehlt sich sogar ein Eigenkapitalanteil von 15 bis 20 Prozent der Finanzierungssumme, um die Kosten für Ihre Baufinanzierung so gering wie möglich zu halten. Desto mehr Eigenkapital Sie mit in Ihre Immobilienfinanzierung bringen, desto geringer muss Ihre Darlehenssumme ausfallen. Eine niedrigere Darlehnssumme bringt auch weniger Zinsen mit sich.
Ihr gesamtes Eigenkapital sollten Sie natürlich nicht mit in die Finanzierung bringen, eventuelle Mehrkosten müssen schließlich auch noch beglichen werden können.

Sie haben Interesse an einer Finanzierung oder haben noch Fragen rund um das Thema „Eigenheim finanzieren“? Unsere Ansprechpartner helfen Ihnen gerne weiter.

#, #

Kaufen statt mieten

9. Oktober 2018
Kaufen statt Mieten

Kaufen statt mieten? – Diese Frage haben sich in den vergangenen Jahren viele Bürger gestellt. In den Nachrichten wird immer wieder davon berichtet, dass die Mietskosten weiter ansteigen und die Zinsen so niedrig sind, wie seit vielen Jahren nicht mehr. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen ihr Geld in eine eigene Immobilie investieren. Welche Vorteile […]

Den gesamten Artikel lesen

Wohneigentum, warum Miete zahlen?

28. Juli 2018

Wer zahlt schon gerne Miete? Fast immer führen Mietzahlungen dazu, dass den Mietern ein Vermögensverlust bevorsteht und ein Vermögensaufbau nicht mehr gegeben ist. Vor allem die steigenden Mietpreise führen dazu, dass Mieter immer mehr des erarbeiteten Geldes in die Mietswohnung investieren. Ist es nicht sinnvoller das Geld, das normalerweise in die Mietswohnung gesteckt wird, in […]

Den gesamten Artikel lesen

Sie verwenden einen veralteten Browser!

Bitte verwenden Sie einen Browser wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft EDGE

Hier klicken zum Download