Neu
Das Neue Digitale Exposé der S Immobilien GmbH Das Neue Digitale Exposé der S Immobilien GmbH

Kapitalanlage Immobilie

Vermögensaufbau und Altersvorsorge

Ende 2013 lag das Immobilienvermögen in der Bundesrepublik Deutschland bei 5,5 Billionen Euro. Demgegenüber betrug das Geldvermögen, also die Anlage in Sparkonten, Bargeld, Aktien und Ansprüche gegenüber Versicherungen, nur 5,15 Billionen Euro.
Das Immobilienvermögen der Deutschen wächst weiter. Bankenkrisen, niedrige Kapitalmarktzinsen und sinkende Erträge aus Lebensversicherungen verstärken diesen Trend.

Langfristige Kapitalanlagen müssen sorgfältiger geprüft werden und bedürfen einer kontinuierlichen Kontrolle. Für den Privatanleger eine große Herausforderung. Dazu zählt die sorgfältige Auswahl des Standortes mit allen dazu erforderlichen Analysen.

Die Immobilie als Kapitalanlage bietet dabei besondere Vorteile:

  • hohe Sicherheit
  • profitable und wertstabile Anlage

Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

Der demographische Wandel und der steigende Pflegebedarf in der Bevölkerung bietet hier eine große Chance.
Durch die Aufteilung der Objekte in Teileigentum analog zum Wohnungsmarkt hat das Angebot auch für Privatanleger äußerst lukrativ gemacht. Kunden erwerben hier ein Apartment mit grundbuchlicher Absicherung analog zum Immobilienkauf einer Eigentumswohnung.
Langfristige Mietverträge mit Laufzeiten von mindestens 20 Jahren mit den Betreibern der Pflegeheime sichern hier attraktive Renditen auch bei noch nicht erfolgter Belegung des eigenen Appartements.

Der Betreiber ist dazu für die Instandhaltung im Gebäude verantwortlich sowie für die Abführung der so genannten Nebenkosten. Mieterkontakt, Schönheitsreparaturen und die regelmäßige Erstellung von Nebenkostenabrechnungen entfallen hier für den Eigentümer.
Ein großer Vorteil gegenüber der klassischen Vermietung einer Eigentumswohnung.

Pflegeappartment oder Eigentumswohnung?

Mieterwechsel
Plegeappartment: Aufgrund langfristiger Vermietung entfällt eine Mietersuche
Eigentumswohnung: Es besteht die Gefahr wechselnder Mieter und damit verbundenem Leerstand

Instandhaltungskosten
Pflegeappartment: Ein Großteil der Kosten kann auf den Mieter umgelegt werden
Eigentumswohnung: Im Wohnraummietvertrag können Instandhaltungskosten nur eingeschränkt auf Mieter übertragen werden.

Mieteinnahmen
Pflegeappartment: Aufgrund langfristiger Mieteinnahmen – Kalkulationssicherheit
Eigentumswohnung: Risiko schwankender Bonität privater Mieter, Mehrkosten bei Renovierung durch Mieterwechsel

  • lukrative langrfristige Rendite
  • grundbuchlicht Absicherung
  • langfristiger Mietvertrag

 

Sie verwenden einen veralteten Browser!

Bitte verwenden Sie einen Browser wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft EDGE

Hier klicken zum Download